Tate Modern London

Die Tate Modern London, Gallery of Modern Art, kurz Tate genannt, ist eines der weltweit größten Museen für moderne Kunst und zeitgenössische Kunst. Es hat seinen Sitz in einem umgebauten Kraftwerk, der früheren Bankside Power Station, am Themseufer des Stadtteils Southwark.

Die Tate Modern London wurde entwickelt von der Tate Gallery, da ihre Sammlung Malerei und Plastik sich enorm vergrößerte, benötigte man ein eigenes Location. Seit der Eröffnung am 11. Mai 2000, ist die junge Kunst ab 1900, in der ehemaligen Bankside Power Station beheimatet, die ursprünglich von Giles Gilbert Scott entworfen wurde. Eine Ausschreibung ergab 148 Entwürfe für den Umbau dieses Kraftwerks zum Museum. Letztendlich setzte sich das Schweizer Architekturbüros Herzog & de Meuron durch.

Das Kunstkraftwerk, wie es die ZEIT nannte, war ursprünglich für 1,8 Millionen Besucher pro Jahr konzipiert, doch im Jahr 2012 lag die Besucheranzahl bereits bei 5,3 Millionen. Daher plante man die Ausstellungsfläche um 60% zu erweitern. Der Anbau des Museums, sollte auf der Südseite des Hauptgebäudes errichtet werden.  Es ist ein eigenwilliges Gebäude, das sich an die alte Tate schmiegt. In sich verdreht windet sich ein pyramidenartiger Turm.

Das Blavatnik Building, wie man das Switch House später offiziell nach einem spendablen Milliardär taufte, wurde wie die Restaurierung des Kraftwerks nebenan von dem Schweizer Studio Herzog & de Meuron geplant. Die gleichen Architekten entwarfen auch die 2012 eröffneten „Tanks“, die sich direkt unter dem Switch House befinden. Die riesigen Zylinder bargen einst das Öl, das bis in die achtziger Jahre die Turbinen des Kraftwerks antrieb. Jetzt haben sie einen neuen Zweck und dienen als Ausstellungsfläche für interaktive Live-Kunst – die erste ihrer Art in einem Museum. 

Turbinenhalle der Tate Modern

Die Millennium Bridge ist eine Fußgängerbrücke über die Themse in London. Sie verbindet die City of London auf der Nordseite mit dem Stadtteil Southwark im Stadtbezirk  Southwark auf der Südseite. Am nördlichen Ende der Brücke befindet sich die St Paul’s Cathedral und am südlichen Ende das Tate Modern.  Die erdverankerte Hängebrücke ist so ausgerichtet, dass man vom südlichen Ufer aus einen uneingeschränkten Blick auf die St. Paul’s Cathedral genießt.

Millennium Bridge

1996 veranstaltete die Stadtbezirksverwaltung von Southwark einen Architekturwettbewerb. Das siegreiche Projekt stammte von Norman Foster .Die Brücke kostete 18,2 Millionen Pfund und wurde am 10. Juni 2000 mit zwei Monaten Verspätung eröffnet.

Die Millennium Bridge, ist der erste Brückenneubau im Herzen von London seit 1894, es wurde eine direkte Verbindung zwischen St Paul’s Cathedral und dem Museum geschaffen. 

error: no